Tagung Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung an der Technischen Universität Ilmenau

am 12.12.2019, 11:00 Uhr bis 14:45 Uhr
Technische Universität Ilmenau,
Ernst-Abbe-Zentrum (EAZ), Raum 1337/ 1338

An unserer Partnerhochschule – der TU Ilmenau, fand am 12.12.19,  im Rahmen des Thüringer Modellprojekts Achtsame Hochschulen in der digitalen Gesellschaft, eine besondere Tagung statt. Die Rektorin der Alice-Salomon-Hochschule Berlin, Prof. Bettina Völter, hat über Achtsamkeit in der Hochschulentwicklung referiert. Seit vielen Jahren werden unter ihrer Leitung regelmäßig Netzwerktreffen zum Thema Achtsamkeit an Hochschulen gestaltet. Für die Hochschulleitung der Alice-Salomon-Hochschule zählt Achtsamkeit neben Kernthemen wie Menschenrechtsfragen und Diversity zu einer elementaren Grundhaltung.

Die Tagung widmete sich dem Thema, Achtsamkeit auch als Qualität in Organisationsprozessen an Hochschulen zu sehen. Dabei sollten u.a. folgende Fragestellungen bearbeitet werden:

Wie kann Achtsamkeit in die Hochschulentwicklung eingebracht werden? Inwiefern kann Achtsamkeit neue Räume öffnen, in denen die Perspektiven aller Hochschulmitglieder wahrgenommen, aufgenommen und konstruktiv genutzt werden? Was bedeutet es, Innehalten in Entscheidungsprozessen zu kultivieren?

Im Anschluss an Frau Prof. Völter‘s Referat wurde eine gemeinsame Diskussionsrunde mit Führungskräften, Mitarbeitern und Studierenden zur Achtsamkeitsentwicklung an Hochschulen durchgeführt.

Interessierte Personen aller Thüringer Hochschulen waren zur Teilnahme an dieser Tagung herzlich eingeladen.

Weitere Informationen und den Ablaufplan sowie die Möglichkeit zur Anmeldung fanden Sie auf der Seite der TU Ilmenau – hier.  

Die Anmeldung war bis zum 30.11.2019 möglich.

Menü schließen